Aktion: #notaprivatematter

Aktion Not A Private Matter

Bild: Sarah Burkhardt

Der Osten der Ukraine leidet momentan unter einigen Krisen. Anhaltende bewaffnete Konflikte, soziale und wirtschaftliche Probleme und Zugang zu Waffen erschweren das alltägliche Leben.

Frauen leiden besonders unter der Situation. Sie können sich weder in der Öffentlichkeit noch zu Hause sicher fühlen. Die Maßnahmen der Regierung, welche Überlebende häuslicher und sexualisierter Gewalt eigentlich schützen sollen, bieten keinen angemessenen Schutz vor erneuter Gewalt.

Amnesty International hat dazu einen Bericht verfasst, welchen ihr unter folgendem Link findet: https://www.amnesty.de/informieren/aktuell/ukraine-weitverbreitete-gewalt-gegen-frauen-den-konfliktgebieten

Am internationalen Frauentag wollen wir unsere Solidarität mit den Frauen in der Ukraine zum Ausdruck bringen. Wir fordern, dass die neuen Gesetze und Initiativen der ukrainischen Regierung umgesetzt werden und das Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt (Istanbul-Konvention) ratifiziert wird.